Regelungen für die Bestimmung der Staatsangehörigkeit und der Erstellung des Rückkehrzeugnisses

Die Personen, die für die Bestätigung ihrer Staatsangehörigkeit und Identität  keine entsprechenden Unterlagen besityen, sollen für die Bestimmung ihrer Staatsangehörigkeit folgende Unterlagen vorlegen:

  1. Formular für das Passersatzpapier ausfüllen (Antragsformular);
  2. 2 Passbilder (3x4 sm);
  3. Unterlagen, die die Identität bestätigen (Geburtsurkunde, Form A, Eheurkunde, alter UdSSR Pass, den Eltern angehörigen Urkunden etc.);
  4. Überweisungsbeleg der Gebühr in Höhe von 24 EUR (unter Berücksichtigung des Wechselkurses von Euro zu US-Dollar und der Umrechnungsgebühren von Euro zu US-Dollar) für Anfrage an den Staatlichen Migrationsdienst (Gesetz über staatliches Gebühr Artikel 16.4.1.2).

 

Die Staatsangehörige der Republik Aserbaidschan, die ihre Pässe verloren, vorsätzlich beschädigt oder nicht mehr gültig sind, können bei Vorlage folgender Unterlagen von der Botschaft Rückkehrzeugnis bekommen:

  1. Wenn der Pass ungeeignet für die Benutzung oder nicht mehr gültig ist:

       Original vom Pass

  1. Wenn der Pass verloren oder gestohlen wurde:

Eine von den Unterlagen mit dem Foto, welche die Identität und Staatsangehörigkeit der Republik Aserbaidschan bestätigt (Personalausweis, Wehrdienstausweis, Führerschein der Republik Aserbaidschan);

Original vom Schreiben (Bestätigung) der Polizei des Landes, wo der Pass verloren ging;

Überweisungsbeleg der Gebühr in Höhe von 39 EUR (unter Berücksichtigung des Wechselkurses von Euro zu US-Dollar und der Umrechnungsgebühren von Euro zu US-Dollar) für Rückkehrzeugnis.

passersatzpapier.pdf

 

Bankverbindung:
Botschaft der Republik Aserbaidschan
COMMERZBANK, Konto No: 26 61 53 601, BLZ: 100 40 000
IBAN:DE73100400000266153601

 

Letzter Stand 11.09.2019