Bestimmungen zur Beantragung eines Ehefähigkeitszeugnis

Das Ehefähigkeitszeugnis kann über die Konsularstelle der Botschaft  beantragt werden.  Der Antrag muss folgende Unterlagen beinhalten:

  1. Antragsformular;
  2. Kopien von  Unterlagen, die die Identität und Staatsangehörigkeit  der  Person bestätigen (Pass, Personalausweis, Geburtsurkunde);
  3. Meldebescheinigung;
  4. Aufenthalterlaubnis oder Niederlassungserlaunis in Deutschland;
  5. Überweisungsbeleg der Gebühr in Höhe von 30  EUR (COMMERZBANK Konto Nr: 266153601, BLZ 10040000; IBAN: DE73100400000266153601);
  6. Ein i.H.v. 5 EUR frankierter Rückumschlag mit ihrer Wohnanschrift.

Bemerkung 1: Die Personen, die geschieden oder verwitwet sind, müssen ihre Ehescheidungsurkunde bzw. Sterbeurkunde des Ehemannes (der Ehefrau), oder die Gerichtsurkunde über die Ungültigkeit der früheren Ehe oder einen Auszug daraus vorlegen.