Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Die ökonomischen Beziehungen sind ein sehr dynamisch wachsender Zusammenarbeitsbereich zwischen Aserbaidschan und Deutschland.

2007 führte der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos einen Arbeitsbesuch nach Aserbaidschan. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 fanden Arbeitsbesuche des Ministers für Landwirtschaft der Republik Aserbaidschan Ismat Abbasov, 2014 des Ministers für Landwirtschaft der Republik Aserbaidschan Heydar Asadov, 2013 des Ministers für Kultur und Tourismus Abulfas Garayev, in den Jahren 2011 und 2013 des Ministers für wirtschaftliche Entwicklung Shahin Mustafayev, 2014 des Ministers für Umwelt und Naturressourcen Huseyngulu Bagirov, 2015 und 2016 des Energieministers Natig Aliyev nach Deutschland statt. Auch fanden verschiedene Besuche von Wirtschaftsdelegationen unter politischer Leitung aus den Bundesländern Niedersachsen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westphalen nach Aserbaidschan statt. Zwischen beiden Ländern fanden mehrere Veranstaltungen im Bereich der Wirtschaft und verschiedene Businessforen statt.

Im Rahmen des Arbeitsbesuchs von Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev nach Deutschland vom 6. bis 7. Juni 2016 fand am 7. Juni 2016 das Deutsch-Aserbaidschanische Wirtschaftsforum im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev und Vize-Kanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Energie der Bundesrepublik Deutschland Sigmar Gabriel nahmen am Forum teil.

Aserbaidschan ist wichtigster Wirtschafts- und Handelspartner Deutschlands im Südkaukasus. Laut der Statistik des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie der Bundesrepublik Deutschland fiel 2015 rund 80% des gesamten Handelsvolumens zwischen Deutschland und den Südkaukasus-Ländern auf Aserbaidschan.

Nach Angaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle steht Aserbaidschan unter den Öllieferanten Deutschlands an 6.Stelle. 2015 wurden 5,3 Millionen Tonnen aserbaidschanischen Erdöls nach Deutschland geliefert.

Der Handelsumsatz der Republik Aserbaidschan mit der Bundesrepublik Deutschland betrug 2015 laut dem Wirtschaftsministerium der Republik Aserbaidschan 1.914,04 Millionen US-Dollar, darunter der Import 690,08 Millionen US-Dollar und der Export 1.223,96 Millionen US-Dollar. Aserbaidschan hat in diesem Handel einen positiven Saldo um 533,88 Millionen US-Dollar. 2015 fielen 9,27% des gesamten Außenhandelsumsatzes der Republik Aserbaidschan bzw. 7,48% des Imports und 10,71% des Exports auf Deutschland.

 


Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und Deutschland

 

(tsd. USD)

 

 

Jahr

 

 Einfuhr

 Ausfuhr

 Handelsumsatz

 Handelsbilanz

 

2012

 

 779 971,3

 964 767,3

 1 744 738,6

 184 796

 

2013

 

 823 024,4

 1 356 735,3

 2 179 759,7

533 710,9

 

2014

 

 703 636,9

 1 925 563,4

 2 629 200,3

 1 221 926,5

 

2015

 

 689 996,7

 1 223 961,8

 1 913 958,5

 533 965,1

 

2016

 

 399 192,0

 610 831,4

 1 010 023,4

 211 639,4

 

(Staatliches Statistikkomitee der Republik Aserbaidschan)

 

Am 5.5.2011 wurde die hochrangige deutsch-aserbaidschanische Arbeitsgruppe für Handel und Investitionen gegründet. Die Ko-Vorsitzenden dieser Gruppe sind der Leiter der Kanzlei des Wirtschaftsministeriums der Republik Aserbaidschan, Samir Valiyev, und Generaldirektor für ausländische Wirtschaftspolitik beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Eckard Franz. Bis zum heutigen Tage haben die Sitzungen der Arbeitsgruppe am 19. -21. Oktober 2011 in Berlin, am 13. November 2012 in Baku, am 17.-18. Juli 2013 in Berlin, am 29-30. September 2014 in Baku und am 5. November 2015 in Berlin stattgefunden.

Am 12. November 2012 wurde in Baku die deutsch-aserbaidschanische Außenhandelskammer (AHK Baku) eröffnet. Sie war die zweite offizielle deutsche Außenhandelskammer im gesamten GUS-Raum. Zurzeit sind rund 130 Unternehmen von beiden Seiten bei der AHK Baku registriert.

Die aserbaidschanischen Unternehmen SOCAR, Azerbaijan Airlines und Azerbaijan International Bank haben ihre Vertretungen in Deutschland.

 

 

SOCAR Germany

Börsencenter, Taubenstraße 7-9 
60313 Frankfurt am Main 
Tel.: +49 (0)69 297 287-50 
Fax: +49 (0)69 297 287-51 
info@socar.de 
www.socar.de

 

Büros von Azerbaijan Airlines in Deutschland

AZAL

Berlin Tegel Airport

Building Z3S, 13405 Berlin

Tel.: Germany Call Center 01805 161 220 (reservations)
+49 (0)69-770 673 044 (Sales and Marketing)

berlin@swtravel.az

 

AZAL

Bernhard Bekerstr. 4

60389 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)691 524-28-63

Fax: +49 (0)691 524-28-62

frankfurt@swtravel.az

 

International Bank of Azerbaijan

Wilhelm-Leuschner-Str. 9-11

60325 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69-71585769

 

Deutsch-Aserbaidschanische Handelskammer

AHK Aserbaidschan

Nigar Rafibeyli Str. 49 

1005 Baku, Azerbaijan

Tel.: +994 (0)12 448 39 95

Fax:  +994 (0)12 497 63 05

mail@ahk-baku.de

 

 

(Stand vom 19.07.2016)

 

 

 

bakushop