Andere Bereiche der bilateralen Zusammenarbeit

Die 200-jährige Geschichte der Beziehungen zwischen den aserbaidschanischen und deutschen Völkern und die Existenz eines deutschen Erbes in Aserbaidschan gewährleistet eine gute Grundlage für die nachhaltige Entwicklung der Beziehungen im humanitären Bereich zwischen beiden Ländern. 2008 wurde in Deutschland das “Kulturjahr von Aserbaidschan”, 2009 in Aserbaidschan die „Kulturwochen von Deutschland“ durchgeführt. Im Rahmen des “Kulturjahres von Aserbaidschan” wurden in 12 deutschen Städten bis zu 100 unterschiedliche Veranstaltungen organisiert.

2010 wurde an der Humboldt Universität zu Berlin die Stiftungsprofessur für “Geschichte Aserbaidschans” gegründet. Anlässlich der Eröffnung der Stiftungsprofessur wurde am 29. November-2. Dezember 2010 eine “Aserbaidschanische Bildungs-und Kulturwoche” organisiert, an der auch die damalige Bundesbildungsministerin Anette Schavan teilnahm. Zurzeit wird die Stiftungsprofessur von Prof. Dr. Eva-Maria Auch geleitet.

Für die Verwirklichung des “Staatlichen Programmes für das Auslandsstudium” kooperiert Aserbaidschan mit den führenden Hochschulen Deutschlands und dem Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD).

Am 29. September 2011 wurde anlässlich des 20.Jubiläums der Unabhängigkeit der Republik Aserbaidschan ein Kulturabend im Historischen Museum Berlin organisiert, an dem die First Lady der Republik Aserbaidschan und Präsidentin der Heydar-Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva und die damalige Bundespräsidentengattin Bettina Wulf teilnahmen. Mit der Unterstützung der Heydar-Aliyev-Stiftung und mit Unterstützung der Botschaft der Republik Aserbaidschan in Deutschland wurden 2013 in München, Stuttgart, Köln, Hamburg, im Jahr 2014 in Hannover, Düsseldorf, Dresden, und im Jahr 2015 in Frankfurt am Main Kulturabende Aserbaidschans durchgeführt. Am 13. Oktober 2014 hat die Heydar-Aliyev-Stiftung in Kooperation mit der Botschaft der Republik Aserbaidschan in Deutschland die Präsentation der Ersten Europa-Spiele im Bode Museum in Berlin organisiert. An der Veranstaltung nahm der Minister für Jugend und Sport der Republik Aserbaidschan Azad Rahimov teil.

Rund 8500 Staatsangehörige der Republik Aserbaidschan sind bei der Konsularabteilung der Botschaft in Deutschland registriert (2014). Aber die Gesamtzahl der Staatsangehörigen der Republik Aserbaidschan, die in Deutschland leben, beträgt nach inoffiziellen Angaben etwa 15000.

Deutschland ist ein Land, in dem die aserbaidschanische  Diaspora  aktiv und gut organisiert ist. Um die in Deutschland  lebenden Aserbaidschaner und ihre Diasporaorganisationen zu verbinden, sie über gegenseitige Tätigkeit zu informieren wurde  2008 das “Koordinationszentrum der in Deutschland lebenden Aserbaidschaner” (KAD) gegründet. KAD befindet sich in Berlin und verteilt monatlich Pressemitteilungen und informiert die Diaspora in Deutschland über ihre Tätigkeit und die Tätigkeit der anderen Diasporaorganisationen, veranstaltet nationale Feier- und Gedenktage, unterstützt die Diasporaorganisationen und führt Vorlesungsabende über Aserbaidschan durch.

Aserbaidschan wird in Deutschland in unterschiedlichen Bereichen erfolgreich durch das Honorarkonsulat der Republik Aserbaidschan,  die Deutschland-Vertretung von The European Azerbaijan Society (TEAS), Azerbaijan Student Network (ASN) e.V., Galerie Baku-Berlin, sowie Aserbaidschanisches Haus in Deutschland e.V., Aserbaidschanisch-Deutsche Solidaritätsgesellschaft e.V., Deutsche-Aserbaidschanische Kulturgesellschaft e.V. und andere aktive Diasporaorganisationen vertreten.

Eine der wichtigen Organisation, die die aserbaidschanisch-deutschen Beziehungen fördern, ist das Deutsch-Aserbaidschanische Forum e.V. (DAF), dessen Mitglieder bekannte Persönlichkeiten aus dem gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlichen Leben und diverser Medien sind. Das 2006 in Berlin gegründete DAF hat sich zum Ziel gesetzt, die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu fördern, politische, wirtschaftliche, kulturelle Beziehungen zu intensivieren und wissenschaftlichen Austausch zu entwickeln. Vorsitzender von DAF ist Hans-Eberhard Schleyer, Staatssekretär und Generalsekretär der Deutschen Zentralen Handwerkerkammer a.D.

Honorarkonsulat der Republik Aserbaidschan
Heilbronner Straße 154
70191 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 263 7712 0

Fax: +49 (0)711 263 7712 9

info@honorarkonsulat-aserbaidschan.de

www.honorarkonsulat-aserbaidschan.de

 

Deutsch-Aserbaidschanisches Forum e.V.

Friedrichstr. 95, 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 505 67 196
Fax: +49 (0)30 505 65 896

kontakt@da-forum.net

www.da-forum.net

 

Koordinationszentrum der Aserbaidschaner in Deutschland e.V.
Friedrichstr. 95
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 2088 9952
Fax: +49 (0)30 2091 1802
info@kad-online.org
info@kad-info.de

 

Galerie Berlin-Baku GmbH

Großgörschenstrasse 7, 10827 Berlin

Tel.: +49 (0)30 23 63 55 56

info@galeriebb.de

 

The European Azerbaijan Society
Bellevuestr. 1
D-10785 Berlin
Germany

Tel.:  +49 (0)30 26 39 93 74
Fax: +49 (0)30 26 39 93 76

germany@teas.eu

 

(letzter Stand 19.07.2016)

 

 

bakushop