2018-05-31
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat den EU-Kommissar für Haushalt und Personal, Günther Oettinger, zum Gespräch empfangen.

Präsident Ilham Aliyev erinnerte an seine Treffen mit Günther Oettinger in Baku und bei verschiedenen internationalen Veranstaltungen.

Präsident Ilham Aliyev unterstrich die Bedeutung der Eröffnung des Südlichen Gaskorridors und wies darauf hin, dass er für die Gewährleistung der Energiesicherheit in Europa von großer Bedeutung sei. Präsident Ilham Aliyev schätzte die Unterstützung des Beitrags der Europäischen Union und von Günter Ottinger zur Verwirklichung des Südlichen Gaskorridors hoch ein.

Günter Oettinger sprach die Bedeutung der Eröffnung des Südlichen Gaskorridors an und bezeichnete dies als ein sehr wichtiges Ereignis. Der Gast unterstrich die Wichtigkeit dieses Korridors in Hinsicht auf die Stärkung der Verbindungen Aserbaidschans und der Region mit Europa. Er verwies darauf, dass der Südliche Gaskorridor von globaler Bedeutung sei und zur Entwicklung der Bereiche wie Verkehr, Landwirtschaft, IKT und Tourismus in Aserbaidschan und der Region beitragen wird. Günter Oettinger zeigte sich zuversichtlich, dass die von ihm vertretene Organisation globale und regionale Projekte Aserbaidschans, die die EU mit anderen Regionen der Welt verbinden werden, auch weiterhin unterstützen wird.

Im Laufe des Gesprächs brachten die Seiten ihre Zuversicht zum Ausdruck, dass die Gespräche über ein neues Abkommen “Partnerschaft EU-Aserbaidschan“ bald erfolgreich abgeschlossen sein werden und die Zusammenarbeit in politischen, wirtschaftlichen, humanitären, kulturellen und anderen Bereichen in eine neue Etappe eintreten wird. Darüber hinaus fand ein Meinungsaustausch über die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union in den Bereichen Energie, Investitionen sowie über die Schaffung und Entwicklung der Verkehrskorridore und die Steigerung des Handelsumsatzes statt.