Visabestimmungen

Deutsche Staatsangehörige und in der Bundesrepublik Deutschland ansässige fremde Staatsangehörige und Staatenlose sind berechtigt, Einreisevisum für die Republik Aserbaidschan zu beantragen.

Zur Beantragung des Visums kann man die folgenden Möglichkeiten in Anspruch nehmen:

  1. 1.     Elektronisches Visum für einmalige Einreise in die Republik Aserbaidschan mit einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen

Ein Einreisevisum für fremde Staatsangehörige und Staatenlosen, das den Antragsteller für eine einmalige Einreise in die Republik Aserbaidschan mit einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen berechtigt, wird durch das “ASAN Visum”-Verfahren binnen drei Werktage ausgestellt. 

Ein E-Visum muss direkt über die Webseite www.evisa.gov.az beantragt werden. Dabei müssen die erforderlichen Daten ins System eingetragen und die Visagebühr durch elektronische Zahlung beglichen werden. Das ausgestellte E-Visum wird dann an die angegebene Email-Adresse des Antragstellers versendet.

Ein E-Visum können nur Staatsangehörige der in der beigefügten Liste aufgeführten Länder beantragen. 

  1. 2.     Die ein und mehrmalige Visa mit dem Aufenthalt in der Republik Aserbaidschan von bis 90 Tagen und der Gültigkeit von drei Tagen bis zwei Jahre

Zur Erteilung des Visums sollen die Anträge über die Konsularabteilung der Botschaft der Republik Aserbaidschan gestellt werden:

Sprechstunden:    Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 bis 12.00

 

Postanschrift:        

Botschaft der Republik Aserbaidschan
Konsularabteilung
Hubertusallee 43
14198 Berlin

 

Bankverbindung:

Botschaft der Republik Aserbaidschan
Commerzbank 
Konto-Nr.:26 61 53 601
BLZ 100 40 000
IBAN:DE73100400000266153601

 

Die Botschaft der Republik Aserbaidschan in der Bundesrepublik Deutschland erteilt den ausländischen Staatsangehörigen und Staatenlosen für die Einreise in die Republik Aserbaidschan die u.g. Arten von Visa. Die Antragstellenden werden ausdrücklich gebeten, die vorliegenden Visabestimmungen sorgfältig zu lesen. Da die Bearbeitung der Visa-Anträge von drei bis 10 Arbeitstage dauert, empfehlen wir die Anträge möglichst früh zu stellen. Die Visa-Anträge können durch persönliche Vorsprache bei der Botschaft der Republik Aserbaidschan in Berlin oder auf dem Postweg eingereicht werden und die Reisepässe müssen auf dem gleichen Weg zurückgeholt werden. 

1. Ordentliches Visum – (für die Inhaber der Pässe aller Art außer den diplomatischen und Dienstpässen) – wird den Personen erteilt, die zwecks eines persönlichen Besuchs oder geschäftlich, kulturell, sportlich, wissenschaftlich, wegen Ausbildung etc. in die Republik Aserbaidschan einreisen.

Einmaliges Visum – Gültigkeit 1-90 Tage; Gebühr – 35 EUR (Für Bürgern der EU Mitgliedstaaten);

Mehrmaliges Visum – Gültigkeit von 90 Tage bis zu einem Jahr; Gebühr – 35 EUR (Für Bürgern der EU Mitgliedstaaten).

Kinder unter zwölf Jahren sind von Visagebühren frei.

Ordentliches Visum

  • Der Antrag auf ordentliches Visum zum Zweck einer Privat-, Ausbildungs- und Geschäftsreise muss folgende Unterlagen enthalten:
    1. in allen Punkten vollständig ausgefülltes Visumantragsformular (bitte in Druckbuchstaben ausfüllen);
    2. Reisepass (Reisepass muss mindestens noch drei Monate nach Visumsende gültig sein) und seine Kopie;
    3. 2 x biometrische Passbilder (3 x 4) (bitte ein Passbild auf den Visumfragebogen aufkleben und ein weiteres Passbild beilegen!);
    4. Überweisungsbeleg der Visum-Gebühr (auf das Konto der Botschaft: Commerzbank, Konto-Nr.: 266153601, BLZ 10040000, IBAN:DE73100400000266153601);
    5. Das seitens des Außenministeriums der Republik Aserbaidschan beglaubigte Einladungsschreiben (Vorlage des Antrags);
    6. Einladungsschreiben müssen notariell beglaubigt werden;
    7. Kopie des Nachweises einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder einer Immunität gegen COVID-19
  • Passagiere, deren Familienangehörige Bürger der Republik Aserbaidschan sind (Ehemann, Ehefrau, Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern und Enkelkinder), sowie Familienmitglieder dieser Personen (Ehemann, Ehefrau, Eltern, Kinder), müssen den Verwandtschaftsgrad anhand eines Dokuments bestätigen;
  • Inhaber von Diplomatenpässen, Leiter von diplomatischen Vertretungen und Konsulaten ausländischer Staaten in der Republik Aserbaidschan, Mitarbeiter und ihre Familie;
  • Ausländer und Staatenlose mit einer Arbeitsgenehmigung in der Republik Aserbaidschan; Ausländer und Staatenlose mit einer befristeten oder unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung in der Republik Aserbaidschan und ihre Familienangehörigen (Ehefrau, Ehemann, Eltern, Kinder unter 18 Jahren sowie Kinder mit Behinderungen über 18 Jahren); - müssen entsprechende Nachweise vorlegen.

 

  • Der Antrag auf ordentliches Visum zum Zweck einer touristischen Reise muss folgende Unterlagen enthalten: 
    1. in allen Punkten vollständig ausgefülltes Visumantragsformular (bitte in Druckbuchstaben ausfüllen);
    2. Reisepass (Reisepass muss mindestens noch drei Monate nach Visumsende gültig sein) und seine Kopie;
    3. 2 x biometrische Passbilder (3 x 4) (bitte ein Passbild auf den Visumfragebogen aufkleben und ein weiteres Passbild beilegen!);
    4. Überweisungsbeleg der Visum-Gebühr (auf das Konto der Botschaft: Commerzbank, Konto-Nr.: 266153601, BLZ 10040000, IBAN:DE73100400000266153601);
    5. Entweder die Kopie der Hotelbuchung für den Aufentahlt in der Republik Aserbaidschan, oder Kopie des Flug-, Zug-, Bustickets für die Einreise in die Republik Aserbaidschan, oder die Kopie des Fahrzeugscheins;
    6. Kopie des Nachweises einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder einer Immunität gegen COVID-19.

 

3. Transitvisum – wird für die Transitreisen über die Republik Aserbaidschan nach einem dritten Bestimmungsland erteilt.

Gültigkeit 1-5 Tage; Gebühr – 35 EUR (Für Bürgern der EU Mitgliedstaaten) und 19 EUR (Für Bürgern der anderen Staaten);

Der Antrag auf Transitvisum muss folgende Unterlagen enthalten:

  • in allen Punkten vollständig ausgefülltes Visumantragsformular (bitte in Druckbuchstaben ausfüllen);
  • Reisepass (Reisepass muss mindestens noch drei Monate nach Visumsende gültig sein) und seine Kopie;
  • 2 x biomethrische Passbilder (3 x 4) (bitte ein Passbild auf den Visumfragebogen aufkleben und ein weiteres Passbild beilegen!);
  • Überweisungsbeleg der Visum-Gebühr (auf das Konto der Botschaft: Commerzbank, Konto-Nr.: 266153601, BLZ 10040000IBAN:DE73100400000266153601);
  • Visum oder eines anderen aufenthaltsberechtigenden Dokuments des Endbestimmungslands.
  • Kopie des Nachweises einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder einer Immunität gegen COVID-19. 

1. Anmerkung: Information über die Gebühren für die sonstigen Staatsangehörigen mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland (Visagebühren).

2. Anmerkung: Der Visum-Antrag wird nicht angenommen, sollte das Antragsformular nicht entsprechend ausgefüllt sein. Unvollständige Unterlagen werden von der Botschaft zurückgeschickt.

3. Anmerkung: Wenn der Pass per Post zurückgesendet werden soll, muss ein mit Briefmarken in Höhe von 5 (fünf) Euro frankierter und die Adresse der antragstellenden Person darauf stehender Umschlag (Einschreiben) eingereicht werden. 

4. Anmerkung: Die Botschaft haftet nicht für den Verlust oder die Beschädigung von Dokumenten, die auf dem Postweg verschickt werden.

Achtung! Ausländer oder Staatenlose, die sich vorübergehend länger als 15 Tage in der Republik Aserbaidschan aufhalten, benötigen eine Anmeldung über ihren Wohnort.

 

1.3. Visumfreies Reiseregime für die Inhaber von diplomatischen, dienstlichen, offiziellen oder speziellen Pässen

Zwischen der Republik Aserbaidschan und bestimmten Ländern herrscht ein visumfreies Reiseregime für die Inhaber von diplomatischen, dienstlichen, offiziellen oder speziellen Pässen. Diese Länder sind hier eingelistet. 

 

Letzter Stand 25.10.2021

Suchen